WDSF World Open Standard

Fünf Paare mehr auf der Startliste als letztes Jahr, Re-Dance, Slow und Quickstep als Solotänze und am Ende die estnische Nationalhymne. Dazwischen Tanzen, das die Zuschauer immer wieder von den Stühlen riss. So könnte man die letzte Schlussrunde der danceComp 2019 umschreiben. Die EM-Finalisten von Salaspils, Madis Abel/Aleksandra Galkina, bekamen die letzte Goldmedaille des Wochendendes überreicht. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya zeigten sich von Beginn an präsent und wiederholten mit Platz zwei ihren Vorjahreserfolg. Sie schoben sich damit vor die EM-Semifinalisten Pasquale Farina/Sofie Koborg, die dC-Bronze mit nach Dänemark nehmen.

WDSF World Open Standard (94)
1. Madis Abel/Aleksandra Galkina, Estland
2. Tomas Fainsil/Violette Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart
3. Pasquale Farina/Sofie Koborg, Dänemark
4. Anton Besedin/Ekaterina Strelkova, Russland
5. Winson Tam/Anastasia Novikova, Kanada
    Yuan Shaoyang/Qi Chongxuan, China